SFD 2017 — Anreise & Organisation

test80 at o2online.de test80 at o2online.de
Di Sep 12 13:16:39 CEST 2017


Hallo Alle,

Da die Wegbeschreibung zur Dingfabrik auf deren Webeseite zuletzt noch nicht fertig war streue ich hier mal ein paar Hinweise zur Anreise:

Die Dingfabrik findet ihr auf dem Gelände der „EFRA Lichtwerbung“ am Ende der Fritz-Voigt-Sackgasse. Der Link auf dem Flyer den ich auf dieser Liste rumgeschickt hatte verweist direkt auf den Gebäudekomplex (Der Dingfabrik-Eingang befindet sich aber neben dem markierten Einzelgebäude):

http://www.openstreetmap.org/way/29268206#map=17/50.95397/6.93061

Die Anreise ist möglich mit

KVB Bus Linie 142 „Schirmerstr.“,  ca. 0,2km
KVB Bahn Linie 5 „Liebigstr.“, ca. 0,6km (evtl. weiter mit —> Bus Linie 142)
KVB Bahn Linie 13 „Subbelrather Str.“ oder „Nußbaumerstr.“, jeweils ca. 0,8km
S-Bahn und Regionalbahn, Bahnhof „Köln-Ehrenfeld“, ca. 1,0km (evtl. weiter mit —> Bus Linie 142)
S-Bahn Haltestelle „Köln-Nippes“, ca 1,1km (evtl. weiter mit —> Bus Linie 142)

Klingel und Toröffner sind noch nicht installiert. Falls das Tor geschlossen ist ruft bitte kurz in der Dingfabrik an:

0221 / 16 83 13 81 

Wir werden auf dem Firmenhof voraussichtlich  ein Dutzend Parkplätze nutzen können. Einer ist schon für Andy reserviert.

Ich werde ab 9 Uhr dort sein und umräumen. Natürlich dürft Ihr mir dabei auch gerne wieder helfen. Der Getränkekühlschrank läuft mittlerweile wieder, den CCP-Beamer hat Horst bereits vor Ort mit seinem Laptop getestet (ohne Probleme). Für die anderen Vortragenden noch einmal: Der Beamer hat eine Auflösung von 800 × 600 Pixeln und ausschließlich einen VGA-Eingang mit passendem Anschlusskabel.

Da ich die Umgebung noch nicht so gut kenne und ein nahe wohnendes Mitglied der Dingfabrik mir auch keinen zündenden Tipp geben konnte, habe ich für mittags nichts reserviert. Mein Plan ist bei einen nahen Pizza-Dienst zu bestellen:

www.imperia-koeln.de

Die Dingfabrik ist barrierefrei — mit rollstuhlgerechter Toilette. Einzig die Haltegriffe neben der Toilette werden wahrscheinlich noch nicht montiert sein. Von der Straße auf den Firmenhof gibt es eine grob geschätzt 5-prozentige Steigung über 20 Meter.

Liebe Grüße,
Robert


Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users