MySQL Petition

Harald Weidner hweidner-lists at gmx.net
Di Jan 5 23:22:07 CET 2010


Hallo,

Martin Spott <Martin.Spott at mgras.net>:

>Das versteh' ich dann aber nicht ganz: Er hat seinen Anteil an der
>MySQL AB aus freien Stuecken fuer echt viel Knete verkauft, er arbeitet
>nicht mal mehr fuer den Laden sondern er hat seine eigene Firma
>aufgemacht, in der er ausdruecklich auf die Community-Version von MySQL
>setzt. Warum in aller Welt sollte er dann jetzt ausgerechnet den
>kommerziellen Zweig, denn nur der ist ja exclusiv an MySQL AB
>respektive Sun gebunden, 'retten' wollen ?

Vordergrüdnig geht es darum, dass MySQL als eigenständiges Produkt erhalten
bleibt, um den Wettbewerb im DBMS Markt zu erhalten. Es muss darum gehen,
denn Wettbewerbsverzerrung und Monopolbildung sind die einzigen Argumente,
mit denen man bei EU Kommission und Kartellbehörden vielleicht etwas
erreichen kann.

Hintergründig geht es ihm wohl primär darum, seine Maria Storage-Engine mit
MySQL bundeln zu können. Das geht mit dem momentan Dual License Modell, wenn
er Lizenznehmer bleibt. Es ginge aber nicht, wenn MySQL ausschliesslich
unter GPL stünde oder durch Forks unter GPL ersetzt würde.

Ja, seltsam finde ich das ganze auch, und habe nicht vor, die Petition
zu zeichnen.

>....  oder ganz einfach nur deshalb, weil fuer viele Leser die MySQL-
>Datenbank das Mass aller Dinge (auf diesem Sektor), die GPL total toll
>und Oracle qua Definition boese ist.

Wobei man nicht vergessen darf, dass Sun mittelfristig einen Investor
_braucht_, denn mit den aktuellen Bilanzen kann es nicht mehr lange gut
gehen. Auch die Leute, die Oracle für so böse halten, müssten froh sein,
wenn es nicht Microsoft wird.

>Nein, der Kerl will die Gunst der Stunde, die Popularitaet der Software
>(sowieso) und die Gutglaeubigkeit der Leserschaft ausnutzen um zu
>erreichen, dass der kommerzielle Software-Zweig von MySQL, den er
>selber in's Leben gerufen und damit viel Geld verdient hat, unter eine
>OpenSource-Lizenz kommt.

Das ist eine der möglichen Optionen; der Erhalt der Dual License eine
andere, s.o.

>Hatte das alles schon jemand beschrieben !? ....  Man moege mir
>verzeihen.

http://blog.koehntopp.de/archives/2708-Monty-vs.-mysql-gpl.html

>	Martin - dem manche 'Eigenheiten' der MySQL-Datenbank, das
>                 sollte ich fairerweise dazuschreiben, schon etliche
>                 Nerven gekostet haben.

Gilt das nicht für jede komplexere Software, in die man sich tiefer
einarbeitet?

Gruß, Harald



Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users