Debian Etch-update: perl compiliert nicht mehr

Guido Flohr guido at imperia.bg
Sa Jul 19 18:47:28 CEST 2008


Uwe Döbereiner schrieb:
> On Fri, 2008-07-18 at 11:41 +0200, Uwe Döbereiner wrote:
>> Hallo,
>>
>> meine Debian Etch Installation habe ich durcheinander gebracht.
> 
> Zunächst Dank für die raschen Diskussionsbeiträge. Zur Installation von
> Perl nach selbst Compilieren habe ich mich noch nicht bewegen lassen,
> weil das reichlich ungeübt ist.

Deine Furcht ist unbegründet. Das ist absolut einfach. Und wenn dir die 
Aufräum- bzw. Löschaktion danach suspekt ist, dann kannst du es auch 
einfach lassen. Bis auf ein paar unbenutzte Dateien schadet das nicht.

> Ich vermute, dass ich nach dem update von perl 5.8  nach 5.8.8.
> fehlerhafte links in /etc/perl und /var/lib/perl und debconf.conf oder
> sonst wo habe.

Dann musst du systematisch rangehen. Als erstes mal rausbekommen, 
welches Perl du überhaupt benutzt. Dazu schau dir mal die erste Zeile 
von debconf an, vermutlich steht da »#!/usr/bin/perl". Falls ja, dann:

     ls -l /usr/bin/perl

oder besser gleich:

     ls -l /usr/bin/perl*

Meistens ist /usr/bin/perl ein Symlink, zum Beispiel auf 
/usr/bin/perl5.8.8. Was liefern bei dir die obigen Kommandos?

> Siehe meine Fehlermeldung von dpkg-reconfigure -a. spricht die nicht
> dafür? Siehe im Anhang debconf-error2.txt.

Die Fehlermeldung ist doch eindeutig. Die Datei File/Spec/Unix.wird 
nicht gefunden. Perl sucht alle Module im Include-Pfad, auf Perlisch 
@INC genannt. Dieser Include-Pfad sieht bei dir etwas verbastelt aus, 
nämlich genau so, als hätte jemand ein Perl lokal kompiliert, und jetzt 
gibt es einen Konflikt zwischen den beiden Installationen. Vielleicht 
ist das aber auch normal bei Debian, keine Ahnung.

Bekomm jetzt jedenfalls erstmal raus, wo diese Datei Unix.pm liegt, ob 
sie überhaupt existiert:

	locate Unix.pm | grep File/Spec

Gibt es diese Datei?

> Da wird gesucht und nicht gefunden? Muss ich da nicht nur festlegen wo
> gefunden würde? Aber wie erzähle ich das dem perl-script? 

Mit der Option -I. Aber mach erstmal den obigen Test, prüfe erstmal, ob 
die Datei überhaupt irgendwo liegt.

Ich benutze kein Debian, und verstehe deshalb dein Problem gar nicht 
richtig. Weshalb installierst du nicht einfach Perl neu. Es müsste doch 
auch bei Debian irgendeine Möglichkeit geben, ein Paket einfach 
überzubügeln.

Falls die Installationsskripte von Debian Perl brauchen, dann wird dir 
nichts anderes übrig bleiben, als meiner anderen Mail zu folgen: Perl 
selbst kompilieren (das ist trivial), und dann mit den wieder 
funktionierenden Debian-Tools den Debian-Port von Perl neu zu installieren.

Gruß,
Guido
-- 
Империя ООД                         | Imperia OOD
ул. „Княз-Борис-I“ № 86, София 1000 | ul. "Knyaz-Boris-I" № 86, Sofia
http://www.imperia.bg/

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 260 bytes
Beschreibung: OpenPGP digital signature
URL         : <http://lists.uni-koeln.de/pipermail/linux-users/attachments/20080719/f235eb0c/attachment.asc>


Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users