Linux Handbuch

Christopher Arndt chris.arndt at web.de
Di Okt 30 15:04:42 CET 2007


Hallo,

Michael Kesper schrieb:
> Martin Bartsch schrieb:
>> Hier ganz online frisch:
>> http://www.galileocomputing.de/openbook/linux/
> 
> Taugt das wohl auch als Buch für Einsteiger?

ich habe nur kurz den Anfang des 2. Kapitels (Grundlagen/Die
Unix-Philosophie) gelesen und einige andere überflogen, aber das las
sich ganz gut. Als alter Linux-Hase stand darin für mich nichts neues,
aber das was erklärt wurde hatte Hand und Fuß. Z.B. keine verfälschenden
Vereinfachungen für Anfänger.

Insgesamt würde ich sagen, dass Buch ist was für Leute, die auch die
Hintergründe verstehen wollen und nicht nur wissen wollen, wie mache ich
dies und wo muss ich klicken, damit sich jenes Programm öffnet. Dadurch
ist es sehr umfangreich und ausführlich, also eher was zum in Ruhe
durchlesen als zum schnell nachschlagen. Ich persönlich bevorzuge solche
Bücher. Zum Nachschlagen verwende ich Online-Dokumentation. Außerdem
kann ich mir das, was ich verstanden habe und in Zusammenhänge einordnen
kann, besser merken und muss es dann nicht mehr so oft nachschlagen.

Aber warum gehst du nicht einfach auf die Webseite und liest selbst ein
wenig nach? Die Online-Version ist offen zugänglich und kann sogar
heruntergeladen werden. Aufgrund des hohen Umfangs würde ich aber
trotzdem empfehlen, das gedruckte Buch zu kaufen. Zu dieser Diskussion
siehe auch http://www.pro-linux.de/news/2007/11909.html.

Übrigens habe ich auch das Buch "Handbuch der Java-Programmierung" vom
gleichen Verlag zu großen Teilen gelesen und fand es *sehr* gut. Die
meisten der oben gemachten Bemerkungen gelten auch für dieses Buch.


Hdh, Chris


-- 
Freiheit statt Angst -- Stoppt den Überwachungswahn!
Bundesweite, dezentrale Demos
am 6.11.2007 zwischen 17:00 Uhr und 19:00 Uhr
Letzte Chance vor der Verabschiedung durch den Bundestag:
www.freiheitstattangst.de



Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users