SCIM-Eingabe-Modus "Latex" und sonstige SCIM-Modi (Was: Linux 32 oder 64 bit auf Xeon?)

Andreas Breslau andibre at gmx.de
Do Mär 22 01:27:39 CET 2007


Hi,

>Du meinst sowas wie "Sei n ∈ ℕ"? Jo, klar. Auch "∇φ=0" geht.
>Ansonsten gibt's immer noch den Eingabemodus Unicode. Damit lassen
>sich auch außergewöhliche Dinge wie z.B. die 八卦 (Bagua, acht
>Orakelzeichen, Trigramme) des 易經 (I Ging) eingeben als da wären
>☰ (乾, Himmel), ☱ (兑, Metall), ☲ (離, Feuer), ☳ (震, Holz), ☴ (巽,
>Wind), ☵ (坎, Wasser), ☶ (艮, Berg) und ☷ (坤, Schöpfung).
>
>Die 汉字 (Hanzi, chinesische Schriftzeichen) habe ich natürlich nicht
>über ihren Unicode sondern mit einem Eingabemodus für Chinesisch
>eingetippt.
>  
>
Wie man chinesische Zeichen eingibt, das weiß ich schon.
我学了三年的汉学。也学了古文。所以认识 “易经”,“汉子” 什么的。。 ;-)

Dafür hab ich scim schließlich.
Das geht mit smart pinyin, aber wie ich LaTeX eingebe weiß ich immer 
noch nicht.
Ich hab bei sarge nur die input-tables "ja", "ko", "zh" und 
"additional", wobei additional sowas wie russisch enthalten soll. Auch 
in etch finde ich gerade nichts, was nach LaTeX aussieht. Welche 
Tabellen (oder packete) hast du denn installiert?

gruß andreas




Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users