Linux 32 oder 64 bit auf Xeon?

Andreas Breslau andibre at gmx.de
Mi Mär 21 23:17:38 CET 2007


Hallo Josef, 

>Ich bin nur aus einem Grund auf ein 64-Bit-System umgestiegen: Das
>32-Bit-System konnte die CPU-Frequenz bei meinem Athlon64 nicht
>herunterregeln. Und ob man die CPU mit 1 GHz oder mit 2,2 GHz betreibt.
>  
>
Weißt du, ob dieses Problem mit allen Athlon64 besteht (oder jemand 
anders)? Ich spiele mit dem Gedanken mir in nächste Zeit einen Athlon64 
X2 ~4000 zu kaufen. Und da ich hin und wieder mal flash nicht blocken 
kann, weil erforderlich, würde ich dann auch erstmal bei 32 bit bleiben 
(hatte nicht vor, soviel ram rein zu tun, dass 64bit nötig sind ;-) )
Aber das runterregeln der CPU wäre schon ne feine Sache.

Und wo ich gerade dabei bin:
Du hast neulich erwähnt, dass man mit SCIM auch Unicode und LaTeX 
eingeben kann.
Wie geht denn das? Ich finde bei google auf die schnelle nichts zu "scim 
latex".
Kann man über LaTeX dann auch Mathe-Zeichen eingeben? (Dann muss man 
beim chatten nicht immer x € M  o.ä . schreiben ;-) )

Gruß Andreas




Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users