[OT] Verhunzung von Redewendungen (Was: OT: Hardware zu verschenken)

Tobias Guggenmoser t.guggenmoser at uni-koeln.de
So Mär 18 19:00:27 CET 2007


> Die Firma Erdinger schreibt übrigens auf die Weizenbierflaschen, das
> Bier werde nach dem bayrischen Reinheitsgebot von 1516 gebraut,
> obwohl dieses nur die Verwendung von Gerste zum Brauen zulässt.

Soweit ich weiß, enthält das Reinheitsgebot den Vorbehalt, daß 
Weißbierbrauereien Sonderkonzessionen vom Herzog (später König) von Bayern 
erwerben können, welche die Verwendung von Weizen erlaubt. Wenn Erdinger eine 
solche Konzession besitzt (bzw. 1918 eine besaß), verstößt sie nach meiner 
laienhaften Sicht der Dinge nicht gegen das Reinheitsgebot.

Man kann natürlich noch darüber debattieren, daß das ursprüngliche 
Reinheitsgebot gar nicht die Verwendung von Hefe zuläßt. Das wird aber 
zurecht ignoriert, weil damals mangels Mikroskop noch gar nicht bekannt war, 
daß im Gäransatz Hefe enthalten ist (man verwendete immer einen Rest des 
vorherigen Bottichs bei der neuen Gärung, so daß sie da automatisch 
hineinkam).

Jedenfalls vielen Dank für die Erklärung zu "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst." 
Ich hatte da immer fälschlicherweise den Bezug "mahlen"=="speisen" 
angenommen.

-- 
Tobias Guggenmoser

Administrator im CIP-Lab
Institut für Theoretische Physik
Universität zu Köln

t.guggenmoser at uni-koeln.de
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 189 bytes
Beschreibung: nicht verfügbar
URL         : <http://lists.uni-koeln.de/pipermail/linux-users/attachments/20070318/2af1397d/attachment.asc>


Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users