Router - kann der inkompatibel sein?

Frank Boehm frank at thor.baldar.de
Mo Mär 12 11:16:12 CET 2007


On Mon, 12 Mar 2007, gunnar wagner wrote:

> eine Frage: Hier ist seit kurzen ADSL im Einsatz an dem zwei Rechner hängen
> (1x WindowsXP, 1x Suse 10.1/kubuntu 6.10). Jetzt soll ein Router das simultane
> surfen ermöglichen. Muss ich da auf 'Linux-tauglichkeit' achten (wenn ja hat
> jemand Erfahrungswerte?, oder läuft das alles autonom außerhalb ab?
>
> Hier ist ein 'Alcatel  ADSL Home PlusPlus 500 (S6307MPx)' -Modem in Betrieb.

Keine Angst, ein Router wird alles weiterleiten, ob die IP Pakete von Win,
Linux oder sonst etwas kommen ist vollkommen egal. In der Regel braucht es
bei den typischen home routern eine Weboberflaeche, die von jedem OS aus
benutzt werden kann. Als Browser leider meistens nur nur neuste Mozilla, IE
Versionen mit Javascript, geht dann aber.
Es gibt auch Router die bereits ein dsl-modem integriert haben und als OS
ein linux einsetzen. 
Gibt es noch einen alten PC den mit fli4l benutzen bis man weiss, was der
neue Router alles koennen soll.

Gerade hab ich hier einen Thinclient Compaq Evo T20 linux faehig gemacht.
Die sollten auch einen guten Router abgeben koennen, 8-9 Watt im Verbrauch.


cu Frank

-- 
People say I live in my own little fantasy world... well, at least they
*know* me there!
                 -- D.L. Roth


Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users