dhcpcd bei geändertem Link Status

Dr. Uwe Döbereiner udoebus at kud.com
Fr Feb 24 01:30:15 CET 2006


Marcel Kossin wrote:
> 
> Am Dienstag 21 Februar 2006 08:57 schrieb Ralf Schulze:
> 
> Huhu,
> 
> [...]
> 
> > > Ich hätte gerne, dass ich ein Netzwerkkabel einstöpsel, und anhand der
> > > geänderten Link Status automatisch ein DHCP-Request ausgelöst wird (Ja,
> > > ich weis, das WLAN-Karte einstecken und Netzwerkkabel einstecken zwei
> > > vollkommen unterschiedliche paar Schuhe sind ;-) aber es geht um die
> > > simple Selbstkonfiguration).
> > >
> > > Weis jemand, den Namen nach dem ich Suche? Bin auch für alternative
> > > Vorschläge offen. Oder muss dieses Rad zuerst erfunden werden?
> >
> > Unter Debian/Ubuntu gibt es dafür die Kombination ifplugd und guessnet.
> > Vielleicht reicht für deine Anforderung sogar der ifplugd alleine.
> > Guessnet dient nur dazu unterschiedliche Konfigurationen der
> > Netzwerkkarte zu erraten.
> 
> Hervorragend, genau das was ich suchte. Vielen Dank! Mit den richtigen
> Suchwörtern findet man dann auch gleich noch mehr, in meinem Falle
> "quickswitch", was verschiedene Profile samt Proxyeinstellungen für bekannte
> Programme und NFS- und Samba-Shares verwalten und umschalten kann.

Dann gibt es auch noch das sehr viel ältere laptop-net (Debian).

Das fragt zusätzlich ab, in welche der vorkonfigurierbaren
Netzumgebungen es sich einloggen soll und welche vorgegebenen Programme
darin jeweils starten sollen. Kann auch mit laufendem Laptop von
Netzumgebung zu Netzumgebung wandern, konfiguriert dann selbständig um.
Feste IP-Adressen genauso wie DHCP plus einen der ~99 möglichen
runlevel.

Seitdem Jens mir die fehlenden ";" meiner case-Statements in der
"/etc/laptop-net/schemes" Konfigurationsdatei ergänzte, läuft es auch
bei mir.

Gruß

Uwe

PS: Mein Vorschlag klingt so ein wenig nach "ceterum censeo Carthaginem
esse delendam". Habe mich mit den anderen Alternativen bisher nicht
beschäftigt. Diese Diskussion hatte schon andere Vorläufer.

-- 
Dr. Uwe Doebereiner
(+492207) 6945





Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users