usb stick mounten

Ralf Schulze r.schulze at uni-koeln.de
So Feb 12 11:17:57 CET 2006


Tag.

christoph.kliemt at pgxml.net schrieb:

>  Also, ich will nen usb stick mounten.
> 
>  als user: 
> 
>  ck at balrog:~$ mount -t vfat /dev/player /media/player/
>  mount: only root can do that

Als normaler User darf am mount keine Optionen mitgeben und das 
entsprechende Device muss in der /etc/fstab eingetragen sein.

[...]


>  ls -l /dev/player
> 
>  lrwxrwxrwx  1 root root 3 2006-02-12 10:37 /dev/player -> sda

[...]

>  mount -t vfat /dev/sda1 /media/player/
> 
>  tuts... kein Problem.
> 
>  Aber warum?

/dev/player ist anscheinend ein Link auf das Device (/dev/sda), aber 
nicht auf die entsprechende Partition. Du musst aber die Partition 
(/dev/sda1) mounten. Existiert vielleicht ein Link /dev/player1 auf 
/dev/sda1?

Schau auch mal in die /etc/fstab. Je nach Distribution aktualisiert udev 
die Eintraege fuer Hotplug-Geraete darin, damit man sie auch als 
normaler Nutzer mounten darf.

Wenn alles korrekt eingerichtet ist reicht dann ein einfach

mount /media/player

um den Player zu mounten.

>  die relevante Zeile aus /etc/udev/rules.d/00_local.rules
> 
>  BUS="scsi", SYSFS{vendor}="Samsung*", SYSFS{model}="YP-F1*",
>  NAME="%k", SYMLINK="player%n" GROUP="floppy"

Sieht O.K. aus. Sitze aber momentan an einer Wind*ws-Kiste. Kann also 
leider nicht in meinen Configs nachschauen.

Wenn du nicht weiterkommst: Welche Distribution benutzt du? Wie sieht 
deine /etc/fstab aus, wenn der Player eingesteckt ist?

Schoenen Sonntag noch.

</ralf>




Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users