Wechselnde Namen der Netzwerkinterfaces

Berthold Cogel cogel at rrz.uni-koeln.de
Fr Feb 10 22:45:17 CET 2006


Harald Weidner wrote:

>Hallo,
>
>heute (pardon: gestern) beim Treffen wurde die Frage gestellt, wie man der
>wechselnden Namenszuordnung zwischen Ethernet-Interface (eth0, eth1, ...)
>und der Hardware Herr werden kann.
>
>Neben den genannten Lösungsmöglichkeiten gibt es zumindest für Debian noch
>eine weitere:
>
>Das Kommando nameif auf dem Paket net-tools kann die Zuordnung des Interface-
>Namens zur darunter liegenden Hardware über die MAC Adresse statisch zuordnen.
>Dazu liest es die Datei /etc/mactab aus, in der die Zuordnung z.B. wie folgt
>definiert wird:
>
>eth2 00:12:79:5E:D1:63
>eth1 00:0E:2E:29:B0:AE
>eth0 00:0E:2E:2A:2F:7E
>
>nameif muss aufgerufen werden, solange alle Interfaces DOWN sind. Daher
>schreibt man den Aufruf am einfachsten in die Datei /etc/init.d/networking
>unmittelbar vor "ifup -a".
>
>Ich hoffe, das hilft weiter. Siehe dazu auch:
>- http://lists.debian.org/debian-user-german/2005/05/msg00666.html
>- man nameif
>
>
>Gruß, Harald
>  
>
Eine hab ich noch .....

Ich habe nach einem Update nun dieses Problem auch wieder. Und die
üblichen Methoden (alias eth0 b44 usw.) greifen anscheinend nicht
wirklich bei udev. Aber es gibt eine Methode mit den Bordmitteln von udev:

http://www.debianhelp.co.uk/udev.htm

Gruss
Berthold



Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users