Hardware kaputt - neue Hardware (vielleicht leicht OT?)

Jeremias Wolff jeremiaswolff at gmail.com
Sa Feb 4 13:08:12 CET 2006


Grüße,

Grundsätzlich spricht nichts gegen AS-Rock! Es ist die Billigmarke von
Asus. Mit AS-Rock boards hab ich bis jetzt nie probleme unter linux
gehabt, dualcore wollte ich mir auch schon mal anschaun.. allerdings ein
AMD 64 3200 is nur dann dual core, wenn der den zusatz X2 trägt... :D

Aber ansonten sollte nichts dagegen sprechen
Debian ist eine gute wahl, der AMD64 Support is wohl inzwischen sehr gut
und alle die ich zu dem thema befragt habe, haben sehr gut erfahrungen
gemacht... 

von mir hast du also grünes licht! :D Debian !!!

Am Samstag, den 04.02.2006, 13:02 +0100 schrieb gunnar wagner:
> Hallo zusammen,
> 
> also meine Diversen Probleme der letzten Monate (an denen ihr ja ausgiebig
> teilnehmen konntet) scheinen nun doch auf kaputte Hardware (2 übertaktete
> 'normale' Athlon Prozessoren anstelle von echten Dualprozessoren auf einem
> Dualprozessormainboard) zurückzuführen sein.
> 
> Tut mir leid um die ganze Mühe und die auch ihr euch gemacht habt, die nun
> vielleicht relativ vergebens war (ich habe allerdings trotzdem eine Menge dabei
> gelernt).
> Jetzt bietet der reparierende Händler folgende Hardware an und ich wollte mal
> hören ob diese Luinux-tauglich erscheint (sie meinen 'prinzipiell ja', aber da
> würde ich mich gerne noch einmal hier vergewissern.
> 
> Mainboard: AS Rock 935 Dual
> Prozessor: AMD 64 3200
> Ram: G. Skill 512 MB
> 
> Das ganze für € 315,-, plus € 35,- Einbaukosten.
> 
> Gibt es irgendwelche Bedenken gegen die Teile? (Ich weiß noch nicht genau
> welches LINUX ich nun wählen soll, macht das 'nen Unterschied?).
> Hier scheint die Mehrheit auf debian zu schwören, vielleicht probier ich’s mal
> damit.
> 
> viele Grüße und besten Dank
> 
> Gunnar
> 
> 
-- 
Mit freundlichen Grüßen / with kind regards,

Jeremias Wolff




Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users