Merkwürdiges beim WLAN-Treiber

Patrick Holz patrick.holz at uni-koeln.de
Fr Feb 3 10:24:11 CET 2006


Hallo,

um die Sache noch zum Abschluss zu bringen: Das Problem mit dem
doppelten modprobe in der /etc/rc.sysinit (siehe unten) besteht seit
meinem heutigen Kernel-Update auf 2.6.15-1.1830 nicht mehr.

MfG, Patrick Holz

-- 
Dipl.-Wirt.-Inf. Patrick Holz
Zentrum für angewandte Informatik Köln (ZAIK)
Mail: patrick.holz at uni-koeln.de
Tel.: 49-(0)221-478-7002
URL: http://www.uni-koeln.de/rrzk/Autoren/HL
Skype: Holyfive

Patrick Holz wrote:
> Liebe Linux-Users,
> 
> nachdem ich das halbe Wochenende mit den Linux-Treibern zu meiner
> Centrino-WLAN-Karte (IPW2200) zugebracht habe, hat sich das Ganze auf
> eine zwar funktionierende, aber (für mich) recht merkwürdige Lösung
> reduziert.
> 
> Zum einen muss ich explizit das Folgende in der "/etc/rc.sysinit" eintragen:
> 
> modprobe -r ipw2200
> modprobe ipw2200
> 
> D.h. zuerst das Modul rauswerfen und direkt danach wieder einbinden.
> Fehlt einer von beiden Bestandteilen oder gar beides, fährt Linux die
> Schnittstelle (eth1) nicht hoch.
> 
> Desweiteren muss ich Folgendes nach dem Booten in der Konsole eingeben:
> 
> ifdown eth0
> 
> D.h., den LAN-Adapter stilllegen. Erst dann kann ich mittels
> WLAN-Adapter den Access-Point anpingen. Obwohl dieser auch gleichzeitig
> als Gateway und DNS dient, muss ich noch das Folgende eingeben, damit
> ich andere Webserver erreiche:
> 
> ifdown eth1
> ifup eth1
> 
> D.h. analog zum Modul ipw2200 (s.o.) muss auch die Schnittstelle noch
> einmal beendet und wieder neu hochgefahren werden. Danach funktioniert
> alles wunderbar.
> 
> Wie gesagt, es hat mich viele Stunden gekostet, die korrekten Maßnahmen
> herauszufinden. Verstehen tue ich sie aber überhaupt nicht. Falls jemand
> von Euch etwas Licht ins Dunkle bringen könnte, wäre ich sehr dankbar.
> 
> Ach ja, meine Konfiguration: Fedora Core 4 mit Kernel 2.6.13-1.1526,
> ipw2200 als RPM-Modul mit Version 1.0.0-24 und Firmware 2.2-5
> installiert. In /etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-eth1 steht:
> 
> IPV6INIT=no
> ONBOOT=yes
> USERCTL=yes
> PEERDNS=yes
> TYPE=Wireless
> DEVICE=eth1
> IPADDR=192.168.178.22
> HWADDR=XXXXXX
> BOOTPROTO=none
> NETMASK=255.255.255.0
> GATEWAY=192.168.178.1
> DNS1=192.168.178.1
> MODE=managed
> ESSID=XXXXXX
> ALG=open
> 
> MfG, Patrick Holz
> 
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : smime.p7s
Dateityp    : application/x-pkcs7-signature
Dateigröße  : 3189 bytes
Beschreibung: S/MIME Cryptographic Signature
URL         : <http://lists.uni-koeln.de/pipermail/linux-users/attachments/20060203/c78988a2/attachment.bin>


Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users