attempt to access beyond end of device - Software IDE RAID - 2.4.22

Jens Ruehmkorf ruehmkorf at informatik.uni-koeln.de
So Nov 2 13:39:56 CET 2003


Hallo Marcel,

> [..]
> Schließlich entschloß ich mich bei einer dritten Installation einen
> 2.4.21er Kernel zu verwenden und siehe da, das Problem verschwand. Ich
> habe die Kiste mit bonnie, dd (/dev/urandom und /dev/zero in große
> Datei) und parallel dazu einem Kernel compile mit make -j ein wenig
> gestresst. Lief Bombenfest.

schoen zu hoeren, dass es bei Dir jetzt laeuft.

> [...]
> Zu guter Letzt habe ich mir einen 2.4.18er Kernel gebaut, der nun seit
> einigen Stunden ohne Probleme und mit allen Treibern läuft. War ein
> wenig Stressig das alles, aber nun scheint es ja zu laufen. Meine
> Einstellung zur Stabilität von Linux wäre erschüttert, wenn ich mir
> sicher wäre, dass ich die Fehler nicht durch eigene Dummheit
> verursacht hätte. Aber ich bin mir nicht sicher ;-)

Na ja, das mit der Stabilitaet von Linux ist so eine Sache. Die einzigen
Systeme, die bei mir nach der Installation sofort monatelang liefen, waren
noch zu 486er oder PII-BX-Zeiten. Die System die danach so kamen, waren
weitestgehend Kisten mit AMD K7 etc. Die brauchten immer einige Zeit, bis
wirklich alle Kinderkrankheiten beseitigt waren (z.B. APIC mit AMD-Dual).

> [...]
> > Knoppix und Installation wie im HOWTO beschrieben (benutze nur cfdisk
> > statt fdisk). Funktioniert einwandfrei.
>
> auf i386 benutze ich meistens cfdisk, aber die Anmerkung von Dir macht
> mich ein wenig Neugierig. gibt es Probleme mit fdisk?

Noe, nicht die Bohne. Aber ich find cfdisk fuer kurze Sachen nur
komfortabler, das ist alles.

Schoene Gruesse
Jens

--
ruehmkorf at informatik dot uni hyphen koeln dot de





Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users