zeitliche zugangskontrolle

Rolf Kutz kutz at geo.Uni-Koeln.DE
Mi Jan 2 03:06:24 CET 2002


* Quoting Markus Schlichting (m.schlichting at ev-kirche-siegburg.de):

> Ich suche für Linux eine möglichkeit, die Nutzung des Computers Zeitlich
> zu beschränken, z.b. so das nach 20 min xlock anspringt und erst nach

Hallo Markus,

da gibt es z.B. autolog, das kappt aber gleich die
ganze Verbindung. IIrc muß die Verbindung
entgegen der Beschreibung nicht idle sein:

 Autolog terminates connections considered to be
 idle based on a large variety of parameters.

Wenns nur xlock starten soll, tut es auch ein
sleep 1200; xlock oder so. Es gibt auch speziell
was für X: 

 xautolock - start a program if the X session is
 idle for some time

> erneuter eingabe des Passworts die workstation wieder benutzbar wird..
> noch besser wäre natürlich, wenn es die möglichkeit gäbe x Passworter zu
> generieren, die jeweils nur einmal verwendet werden können. 9 würden
> hier durchaus reichen.

Debian hat das libpam-opie Päckchen:

 Use opie one time passwords for PAM authentication.

Mengenmäßig seh ich da keine Beschränkung.

Ein wirklicher Zeitaccount ist vermutlich etwas
kniffeliger, aber da sollte es auch Lösungen
geben.

- Rolf



Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users