Verzeichnisse fuer Fonts unter mikTeX und teTeX

Stefan Marx Stefan.Marx at rhein-hacking.de
So Dez 1 17:03:47 CET 2002


Am Freitag, 29. November 2002 22:55 schrieb Wolfram Schwenzer:
[..]
> Da ich es leid bin, staendig zwei Fontverzeichnisse - eins unter
> MSWINDOWS (mikTeX) und eins unter Linux (teTeX) zu synchronisieren,
> falls mal wieder automatisch ein neuer .pk-File erzeugt wurde will ich
> alles unter MSWindows erledigen, da ich von Linux darauf zugreifen kann
> (umgekehrt klappt's ja leider nicht).
[..]
Hi Wolfram,

das ist so nicht ganz richtig, zumindest unter NT hatte ich eine Programm,
mit dem die ext2 Partitionen gelesen und 'experimental' auch geschrieben
werden konnten. Allerdings war das eine Lösung in eine Form ähnlich des
Filesystem Explorers. Wenn das für dich interessant ist, google doch mal 
oder mail mir, dann suche ich mal den Programmnamen raus.

cu Stefan
-- 
Stefan.Marx at rhein-hacking.DE          http://www.rhein-hacking.DE
Eisenachstrasse 31                    cellular +49-171-2116079
50733 Cologne, Germany                fax +49-221-9123251



Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users