AW: SuSE 7.0 im Netzwerk ...

Roland.Schmitz at rzf.fin-nrw.de Roland.Schmitz at rzf.fin-nrw.de
Mi Jan 24 08:55:58 CET 2001


> Kann mir mal jmd alle notwendigen Konfigurationsdateien nennen um:
> 
> 1. Automatisch eine Verbindung herzustellen wenn ein Client eine Anfrage
> stellt
> 
> 
> 2. Telnet nur für das LAN zu ermöglichen
	[Schmitz, Roland  (Firma SQS/ RZF)]  Das leistet dann wohl eine
Firewall. Mit ipchain (oder ipchains ?) ist das zu realisieren, wie  und wo
das geht, kann ich dir jedoch nicht sagen. Nur noch ein Tip, ich wuerde ssh
anstelle von telnet verwenden.

> 3. Einen FTP Server einzurichten (auch für externe Zugriffe)
	[Schmitz, Roland  (Firma SQS/ RZF)]  /etc/inetd ist die Datei, in
der wenn's denn jetzt noch nicht laeuft, der ftp-deamon auskommentiert ist.
Also mal nach ftp suchen, und die entsprechende Zeile rein nehmen.

> 4. Den Rechner nach 10 min inaktivität runterfahren zu lassen
> 5. Einen Connect zum Provider herzustellen, wenn der Server von einer
> BESTIMMTEN Telefonnr. angerufen wird
> 6. Den Rechner als DNS Server für mein Intranet laufen lassen
> 
> Das reicht erstmal, ich bin auch für "Teilantworten" dankbar. Ich suche im
> Prinzip nur einen Anhaltspunkt da ich noch keine Dokumentationen gefunden
> habe die mir weitergeholfen hätten ... :(
> 
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://lists.uni-koeln.de/pipermail/linux-users/attachments/20010124/9eb4a594/attachment.html>


Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users