flatrate und linux

Christian Schulz Christian.Schulz at uni-koeln.de
Di Mär 28 08:20:27 CEST 2000


On Mon, Mar 27, 2000 at 06:13:50PM +0200, Hartmut Meyer wrote:
> Am Mon, 27 Mär 2000 schrieb Johannes Huettemeister:

> > 2. wenn es möglich ist, können sich mich rauswerfen (kündigen)?
> 
> Glaube ich nicht. [1] Erstens haben sie nicht gesagt, dass du es mit Linux
> nicht darfst

Eben. "noch nicht" laesst zumindest erahnen, dass es tatsaechlich nur
eine Zeitfrage sein koennte. Obwohl ich immer befuerchte, dass sich
dann niemand ernsthaft mit der Loesung des Problems beschaeftigt[1].

> [2] Hat ein Kunde Anspruch auf Unterstützung seines Betriebssystems? Z.B. kann
>     ein Kunde (vor Gericht) erfolgreich einfordern, dass Win98-spezifischer
>     Support für ein Produkt (im gegebenen Fall: Installationshilfen für den
>     Internetzugang eines Providers, der nur Hilfe für Win95 anbietet) gegeben
>     wird?

Warum sollte er? Wenn da Win95 steht, steht da Win95, und keinen
anderen Support hast du gekauft. (Obwohl die Unterschiede zu Win98 marginal
sein sollten.)

[1] Eine aehnliche Frage stellt sich mir bei den speziellen
Zugangsprogrammen fuer "Internet-" (*schauder*) -Banken, das tut idR
auch nicht mit Linux (ich gehe davon aus, dass die noetigen
Netrape-Plugins nicht OS-unabhaengig sind).
-- 
Christian Schulz, Sprachliche Informationsverarbeitung, Universitaet Koeln
christian.schulz at uni-koeln.de              http://www.spinfo.uni-koeln.de/
We provide you with knowledge, school, know-how.
It's up to you to make it happen.                (Barkmarket, "Condemned")



Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users