/dev/console unter X

Johannes Rohr j.rohr at smail.Uni-Koeln.DE
Mo Mär 6 13:11:09 CET 2000


* Alexander Buechel <albuechel at T-ONLINE.DE> [000306 00:22]:
> Johannes Rohr wrote:
> > 
> > echo "bla" > /dev/console fördert die Ausgabe "bla"
> > auf den Bildschirm. Unter X nicht. Im xconsole-Fenster erscheinen aus
> > irgendeinem Grunde nur Kernelmeldungen. Auch echo "bla" > /dev/tty0
> > schickt die Ausgabe ins Nirvana.
> > 
> 
> Seit SuSE 6.2 geht
> 1. Die Ausgabe an /dev/console geht nur mit root-Recht,

Soweit kein Problem: Was ich nach /dev/console umleiten möchte, ist die
Ausgabe von ip-up und das läuft ja wohl mit root-Rechte, da der pppd,
der es aufruft, SUID root läuft.

> 2. Dein bla erscheint immer noch auf der "Textkonsole" an der du dich
> als root angemeldet hast und

Hm, aber ich habe keineswegs die Absicht, mich irgendwo als root
anzumelden. Wie gesagt wird ip-up ja nicht händisch aufgerufen, sondern
vom pppd, der wiederum von wvdial, kppp oder irgendeinem Einwählskript
gestartet wird. All das funktioniert normalerweise ohne daß man sich
irgendwo als root anmelden müßte.

> 3. Wurde z.B. /dev/tty1 in /dev/pts/1 geändert.

Und was hat das für Folgen, wenn ich mal so dumm fragen darf?

Naja, irgendwie bin ich jetzt keinen Schritt weiter. Ich will eigentlich
nur erreichen, daß das passiert, was in der man-Page zu xconsole steht:

        "The xconsole program displays messages which are usually sent to
        /dev/console." 

Und das passiert aus irgendeinem Grunde seit SuSE 6.3 nicht. Ich hatte
zwischenzeitlich den Verdacht, daß das an falschen Berechtigungen liegen
könnte. Um das zu verifizieren, habe ich mich dann mal unter X als root
angemeldet. Aber auch dann blieb das xconsole-Fenster leer.

Ich habe mal unter /usr/src/linux/Documentation/devices.txt geschaut, ob
ich dort etwas über /dev/console herausfinden kann. Dort war u.a.
folgendes zu lesen:

        "Starting with Linux 2.1.71, /dev/console is managed by the
        kernel; for previous versions it should be a symbolic link to
        either /dev/tty0, a specific virtual console such as /dev/tty1,
        or to a serial port primary (tty*, not cu*) device, depending on
        the configuration of the system."                                   

Was heißt "is managed by the kernel"? Und - wozu ist eigentlich das
Device /dev/xconsole gedacht? Das habe ich hier zwar ebenfalls entdecken
können, aber es wird in devices.txt überhaupt nicht erwähnt.

Ciao

Johannes
-- 



Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users