Linux unsubscribe

Rainer Lischke rainer.lischke at itellium.com
Di Feb 8 11:45:41 CET 2000


Harald Muenz schrieb:
> 
> ICH HABE JETZT WIRKLICH EIN FÜR ALLE MAL GENUG VON DER LINUX-LISTE!
> 
> Nachdem ich seit mehreren Wochen (!) vergeblich und auf alle möglichen Arten
> und Weisen versuche, die Subskription loszuwerden
> (JAA, ich habe es schon MEHRFACH wie vorgesehen versucht!)
> und es mit allen meinen email-Adressen probiert habe, bin ich gezwungen,
> mich jetzt an die Liste selbst zu wenden.
> 
> >Bei Problemen, die menschliche Eingriffe erfordern, steht der
> >Listenverwalter unter owner-linux-users at uni-koeln.de zur Verfuegung.
> 
> Von Wegen: dort Hatz offenbar keiner nötig auf meine mails auch nur zu
> antworten!
> 
> Wenn es auf die angegebene Art und Weise nicht möglich ist zu
> unsubskribieren, kann kaum der Subskribent dafür bestraft werden!
> Daher betrachte ich die mails von der Linuxliste ab sofort als UNERWÜNSCHTE
> BELÄSTIGUNG und SPAM - ggf. mit allen Konsequenzen. Ich empfehle sehr, das
> an einer Uni ernst zu nehmen.
> 
> Harald Muenz

Also erst mal keine Aufregung,

ich habe Anfang Januar meine E-Mail-Adresse geaendert uns
mich daraufhin ab- und wieder angemeldet. Eine E-Mail an
        majordomo at listserv.isdn4linux.de
mit folgendem Text im Betreff uns Body (sicherheitshalber):
        unsubscribe isdn4linux E-Mail-Adresse
und natuerlich der richtigen Absender-Adresse im Header ...

Ob noch 'ne Confirmation-E-Mail kommt weiss ich nicht mehr,
wenn ja, dann natuerlich bestaetigen ...

SOO schwer ist das nicht und es hat funktioniert!

Rainer



Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users