Festfrequenzmonitor an Linux-PC

Martin Spott mas at plesnik.de
Di Feb 1 18:30:56 CET 2000


On Tue, Feb 01, 2000 at 06:08:08PM +0100, Johannes Weber wrote:

> Was ich allerdings bisher nie kapiert habe: Wenn der Monitor nur bei einer
> bestimmten Frequenz arbeiten kann, muß man es dann nicht bewerkstelligen,
> dass die Grafikkarte bereits beim Einschalten des Rechners in den
> richtigen Modus schaltet?

Das laesst sich dadurch umgehen, dass Du eine ganz einfach Graphikkarte
_mit_ BIOS einbaust und daran irgendeinen kleinen s/w-Monitor haengst.
Alternativ tut's auch ein serielles Terminal.
Dann baust Du eine weitere Karte ein, schaltest dort das BIOS ab -
irgendein paar Karten koennen das - und steuerst diese zweite Karte ueber
den X-Server an,

Martin.
-- 
 Unix _IS_ user friendly - it's just selective about who its friends are !
--------------------------------------------------------------------------



Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Users